Untitled Document

---------------------------------------

Tonloses Fernsehen


„Ich sehe gern ohne Ton fern, es ist wie ein Aquarium [...]. Diesmal viel es
mir schwer, den aktuellen Krieg zu identifizieren. Diese Hanswurste, die mit ihren MPs über den Bildschirm zappelten, waren für Tschetschenen doch etwas zu dunkel. Ich versuchte, die Farbe neu einzustellen: Nein, sie blieben dunkel. Vielleicht Tamilen; bei den Tamilen war auch gerade was los. Eine Einblendung unten im Bild erinnerte mich daran, dass wir uns im Jahre 2000 befanden; das war doch erstaunlich. Der Übergang vom Militär- zum Industriezeitalter, den der Begründer des Positivismus schon 1830 angekündigt hatte, ging wirklich ausgesprochen langsam vonstatten. Zugleich wirkte dank der Omnipräsenz der globalen Informationen die Zugehörigkeit der Menschheit zu einem gemeinsamen Schicksal und einem gemeinsamen Kalender immer erstaunlicher. [...] Ein Elefant tapste durchs Bild und bestätigte die Tamilen-These; obwohl es sich natürlich auch um Birmanen handeln konnte.“ Houellebecq - Lanzarote

27.3.07 11:49


Ertrinken in der eigenen Bedeutungslosigkeit

 Ertrinken in der eigenen Bedeutungslosigkeit

 

„Bliebe sie auf dem Wellenkamm, dachte Briony, könnte sie vielleicht das Rätsel ihrer selbst lösen [...]. Waren alle Menschen so lebendig wie sie selbst? Nahm ihre Schwester sich zum Beispiel genauso wichtig, schätzte sich selbst genau so sehr, wie Briony sich schätzte? War es eine ebenso aufregende Angelegenheit, Cecilia zu sein, wie die, Briony zu sein? Besaß ihre Schwester auch ein wahres Selbst, das hinter der sich brechenden Welle verborgen blieb, und verbrachte sie ihre Zeit damit, über sich selbst nachzudenken, sich einen Finger vors Gesicht zu halten? Taten das alle Menschen? ... Falls die Antwort ja lautete dann war die Welt, die Welt der Menschen, unglaublich kompliziert: Zwei Milliarden Stimmen, und jeder einzelne fand seinen Gedanken gleichermaßen wichtig, stellte gleich große Ansprüche ans Leben und hielt sich, genau wie alle anderen, für etwas Besonderes. Ertrinken mochte man in seiner eigenen Bedeutungslosigkeit.“ Aus Abbitte von Ian McEwan.

23.3.07 23:55


 

 

 

 

 

Gratis bloggen bei
myblog.de